Schliessen
1_Elektrotechnik

Versorgungssicherheit erhöhen – SOB Herisau

Aktuelles

28.02.2017

Wenn einmal der Strom im öffentlichen Versorgungsnetz weg bleibt läuft praktisch nichts mehr. Die jüngsten Stromausfälle zum Beispiel in Zürich haben erschreckend aufgezeigt wie wir auf die Stromversorgung angewiesen sind.
Sensible Anlagen werden daher durch eine Unterbrechungsfreie-Stromversorgung abgesichert. So wird sichergestellt dass auch bei einem Netzausfall der geschützte Anlagenteil noch ohne Einschränkung für eine gewisse Zeit weiterbetrieben werden kann.
Im Bereich der Eisenbahninfrastruktur ist die Versorgungssicherheit noch höher zu gewichten. Da immer mehr Abläufe über komplexe Datennetzwerke gesteuert und geregelt werden gilt es solche Anlagen zu schützen. Im Leitzentrum der Schweizerischen Südostbahn in Herisau wurde darum die bestehende USV-Anlage durch zwei leistungsfähige Modelle ersetzt. Um die Versorgungssicherheit nochmals zu erhöhen sind die Anlagen vom normalen Ortsnetz (50Hz) sowie ab dem Bahnnetz (16 2/3Hz) gespeist. So muss auch bei einem Ausfall des Netzbetreibers nicht gleich die volle Last durch die USV übernommen werden. Die Filiale Herisau der ETAVIS Grossenbacher AG durfte die entsprechenden Installationsarbeiten ausführen sowie die neuen Verteilungen liefern. Speziell waren dabei die Kabelzugarbeiten im Gleisbereich bei welchem unser geschultes Personal jeweils durch einen Sicherheitswärter beaufsichtigt wurde.

Eckdaten:
- Ausgeführte Arbeiten: Komplette Elektroinstallationen
- Realisierung: 2016 bis 2017
- Filiale: BU 21 Herisau
- PL: Ch.Preisig

IMG_4640
P1100527
P1100535