1_Elektrotechnik
1_Elektrotechnik

Porsche Zentrum Oberer Zürichsee

Aktuelles

11.01.2021

a481aec2-71bf-4c72-bc45-0a9d353129f3
f19089d7-f98c-4714-a4a4-071fcab5e36a

Porsche Zentrum Oberer Zürichsee, Feusisberg

Auf dem begrünten Flachdach, einer Fläche von ca. 900 m², wurde eine Photovoltaik-Anlage mit 245 Stk. Modulen, welche einer Modul-Gesamtfläche von ca. 415 m² entsprechen, installiert (entspricht ca. 34 Autoparkplätzen).
Die Energieproduktion der Photovoltaikanlage wird parallel zum Hausanschluss in das Gewerbehaus eingespiesen. Wird genügend Energie durch die Photovoltaikanlage bereitgestellt kann das Gewerbehaus und der Ladepark betrieben werden. Übersteigt der Energiebedarf die momentane Leistung der PV-Anlage, wird der Strom durch den Hausanschluss (Elektrizitätswerk) ergänzt. Die PV-Anlage ermöglicht zudem eine höhere Leistung des gesamten internen Stromnetzes, da der Anschluss durch das Elektrizitätswerk limitiert ist. Somit kann die erneuerbare Energie für die Bedarfsdeckung von sämtlichen Anlagen wie Ladeinfrastruktur, Licht, Heizung, Kühlung etc. genutzt werden.
Die überschüssige elektrische Energie (welche momentan nicht durch das Gebäude und den Betrieb verbraucht wird), wird in der Charge-Box der Ladeinfrastruktur gespeichert, bis diese vollgeladen ist. Die noch übrigbleibende «überschüssige» elektrische Energie wird ins Netz eingespiesen.
Die Zuleitung der Ladeinfrastruktur wird von der HV Porsche auf den Batterie-Speicher der Charge-Box verlegt. Die Ladesäulen werden anschliessend von der Batterie gespiesen.
Die Batterien dienen somit als Puffer um die hohe Ladeleistung zu realisieren. Aufgrund der hohen Ladeströme müssen die Kabel zwischen Batterie und Ladesäulen aktiv gekühlt werden.
Im Schaufenster der Ausstellung wird auf einem Display angezeigt, wieviel Energie die Anlage momentan produziert. Dafür ist ein Datenlogger im System eingebaut. Es könnte zum Beispiel auch angezeigt werden wieviel die Anlage bereits an diesem Tag, Woche, Monat, Jahr oder gesamthaft produziert hat.


Prognostizierte Jahresproduktion:
64'000 kWh/Jahr (deckt den jährlichen Elektro-Bedarf von 14 Einfamilienhäusern)

PHOTO-2020-01-16-13-49-07
PHOTO-2020-01-16-13-49-07